Handelsauskunft

Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG

 

 

Wie schützen Sie sich vor Forderungsausfällen?

 

Insolvente Kunden können besonders mittelständischen Unternehmen und Selbständigen zum Verhängnis werden. Deshalb vertrauen viele Mittelständler der über 60 Jahre langen Erfahrung der Handelsauskunft Heinrich Tüffers, wenn es um die Vermeidung von Forderungsausfällen geht.

 

Gehen auch Sie mit uns auf Nummer Sicher!

Bonitätsauskunft

 

Dienstleistung, Handwerk oder Handel: Jeden Tag neue Kontakte und Möglich-keiten. Solche Geschäftsverbindungen bergen aber nicht selten das Risiko eines Forderungsausfalls. Gehen Sie daher mit uns auf Nummer-Sicher, schnell und unkompliziert.

Wirtschaftsmagazin

 

Bleiben Sie stets informiert. Das Fach-

magazin “Handelsauskunft” verschafft Ihnen einen Überblick über die wirt-

schaftliche Lage der Region. Nachrichten, Analysen, Insolvenzverfahren, Zwangs-versteigerungen u.v.m. – Alles aus einer Hand.

Jetzt testen

 

Testen Sie uns zwei Monate kostenlos und unverbindlich und überzeugen Sie sich von unseren Serviceleistungen. Sind Sie schon überzeugt? Dann verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie gleich ein Jahresabonnement der Handelsauskunft und gehen mit uns auf Nummer-Sicher!

 

    Das Unternehmen   

Unternehmensgründer

Heinrich Tüffers

Firmenhistorie

 

Der Tag der Währungsreform am 20. Juni 1948 war nicht nur die Geburtsstunde der D-Mark, sondern auch der Handelsauskunft. Ihr Gründer, der in der Düsseldorfer Altstadt geborene Heinrich Tüffers, fasste seinen Entschluss zwanzig Jahre später wie folgt zusammen: „Im Juni 1948, genau am Tage der Währungsreform, habe ich die Auskunftei gemeinsam mit der Zeitschrift „Handelsauskunft“ gegründet. Ich gebe zu, es war ein riskanter Entschluss – aber der Erfolg hat mir Recht gegeben.“

 

Inzwischen hat sich diese Zeitspanne verdreifacht, ebenso die Zahl der Generationen, die in einer offenen Partnerschaft mit den Geschäftsfreunden nach bestem Wissen und Gewissen sensible Informationen transportieren. Es geht um nicht weniger, als Schaden abzuwenden und dabei das geforderte hohe Maß an Diskretion zu wahren.

 

Wenige Monate nach dem 20. Geburtstag seiner Auskunftei, die im Großraum Düsseldorf wegen ihrer Hausfarbe auch „der grüne Tüffers“ genannt wird, starb der Gründer im Alter von 64 Jahren. Seine Tochter Margret Tüffers-Tsamourtzis, zu dieser Zeit schon längst versiert im Geschäftsbetrieb der Auskunftei, trat an seine Stelle und führt das Unternehmen bis heute. Sie hat die vermutlich größten Umbrüche in dieser ganz besonderen Branche erlebt, die man gemeinhin mit Begriff „Dienstleistung“ umschreibt: Wurden Informationen zum Zeitpunkt der Währungsreform wegen Papier-Knappheit noch auf die Innenseiten bereits benutzter Briefumschläge notiert, so wird die tägliche Datenflut längst durch Computer aufgenommen und verwaltet.

 

Nicht geändert hat sich dagegen der tägliche Inhalt der Arbeit: Die Überwachung, Pflege und Veröffentlichung von Schuldnerlisten ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Dies lehrt, dass im täglichen Geschäftsleben ein Mindestmaß an Vorsicht notwendig ist, um wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. Die langjährige Partnerschaft vieler Unternehmen mit der Handelsauskunft Heinrich Tüffers ist dafür ein guter Beweis. Schwieriger werden jedoch die täglichen Bemühungen um aktuelle Auskünfte, weil der durchaus verständliche Schutz persönlicher Daten oft in einer Weise überzogen wird, die der Frage nach „Täter oder Opfer“ immer wieder neue Nahrung geben. Damit muss sich auch Nikolas Tsamourtzis auseinandersetzen: Er ist die dritte Generation, seit Dezember 2007 mit in der Verantwortung. Der Gründer-Enkel hat sein Abitur am Düsseldorfer Humboldt-Gymnasium absolviert, war schon während der Schulzeit Mitarbeiter der Handelsauskunft und sammelte neben dem Studium von Geschichte, Anglistik und Politikwissenschaften bereits Erfahrungen im journalistischen Bereich bei Print-, Radio- und Online-Medien.

 

    AGB   

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Produkt

Die Zeitschrift „Handelsauskunft“ erscheint monatlich einmal. Die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG betreibt keine eigene Datenbank zur Auskunftserteilung über Verbraucher, sondern verarbeitet nur Firmendaten und ermöglicht eine Personenüberprüfung als Dienstleistung durch einen Kooperationspartner (s. Abschnitt 9). Weitere Dienstleistungen können dem Dienstleistungsspektrum entnommen werden. Der Jahresbeitrag ist im Voraus zu entrichten.

 

2. Vertragslaufzeit/Kündigung

2.a Vertragslaufzeit

Das Abonnement gilt vom Rechnungsdatum ab 12 Monate. Es wird jeweils um ein weiteres Jahr verlängert, falls die schriftliche Kündigung nicht drei Monate vor Ablauf des jeweiligen Rechnungsjahres rechtsverbindlich unterschrieben per Einschreiben erfolgt.

 

2.b Kündigung aus wichtigem Grund

Die Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Zu den wichtigen Gründen zählen insbesondere gravierende Verstöße gegen wesentliche vertragliche Verpflichtungen wie Verstoß gegen die Pflicht zum Nachweis des berechtigten Interesses und unberechtigte Datenweitergabe an Dritte.

 

2.c Änderung/Außerordentliches Kündigungsrecht

Auf Weisung der Aufsichtsbehörde nach § 38 EU-DSGVO oder bei Änderung der gesetzlichen Vorschriften ist die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die vertraglich vereinbarten Leistungen zu ändern oder zu ergänzen oder mit schriftlicher Erklärung gegenüber dem Abonnenten den Vertrag zu kündigen. Das geschieht nur, sofern objektiv gesetzliche Vorschriften oder Auflagen von Seiten der zuständigen Aufsichtsbehörde die weitere Zusammenarbeit rechtlich unmöglich oder wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll machen. Soweit wie möglich wird die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG Modifizierungen oder eine Vertragskündigung mit angemessener Frist ankündigen. Innerhalb eines Monats nach Zugang der Information über die Modifizierung kann der Abonnent durch rechtsverbindlich unterschriebene schriftliche Nachricht per Einschreiben an die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG kündigen. Wegen erfolgter Modifizierung bzw. ausgeübtem Kündigungsrecht stehen dem Abonnenten keine Ansprüche gegen die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG zu.

 

3. Zahlungs- und Lieferbedingungen

a) Die Zahlung des Jahresabonnements ist mit dem auf der Rechnung genannten Zahlungsziel fällig. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, die gesetzlichen Verzugszinsen zu fordern. Falls uns ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen. Sollte der Abonnent mit der Bezahlung einer Rechnung im Rückstand sein und nicht innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der 3. Mahnung zahlen, ist die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG zur sofortigen Sperrung des Abonnements und den dazugehörenden Dienstleistungen berechtigt. Auf diese Konsequenz wird in der entsprechenden Mahnung ausdrücklich hingewiesen.

 

b) Bei Betriebsstörungen oder in Fällen höherer Gewalt, Arbeitskampf, Beschlagnahme, Verkehrsstörungen, allgemeiner Rohstoff- oder Energieverknappung und dergleichen – sowohl im Betrieb der Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG als auch in fremden Betrieben, derer sich die Gesellschaft zur Erfüllung ihrer Verbindlichkeiten bedient – , erlischt für die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG jede Verpflichtung zur Erfüllung von Aufträgen und zur Leistung von Schadensersatz.

 

4. Preisänderungen

Eine Preiserhöhung wird mit dem in der Mitteilung genannten Datum wirksam. Innerhalb eines Monats nach Zugang einer Preiserhöhungsmitteilung kann der Kunde durch schriftliche Nachricht an die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG den Vertrag kündigen oder von dem Auftrag für die entsprechende Dienstleistung zurücktreten. Die jeweilige weitere Nutzung bzw. Inanspruchnahme über diese Frist hinaus, bedeutet die Anerkennung der Änderung. Preissenkungen werden für die dem Tag der Preissenkung folgenden fälligen Rechnungen wirksam.

 

5. Meldepflichten

Adressänderungen sind der Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG unverzüglich mitzuteilen. Wir weisen auf Ausschluss der Haftung hin, sofern durch verspätete Übermittlung von Unterlagen dem Abonnenten ein Schaden entstanden ist oder er Fristen (beispielsweise Kündigung) versäumt.

 

6. Haftung für Richtigkeit/Vollständigkeit der Daten

Die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG haftet nicht für die sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit der übermittelten bzw. aus öffentlichen Verzeichnissen entnommenen Daten. Die Daten der im Rahmen der Meldungen erteilten Informationen werden lediglich auf Plausibilität geprüft.

 

6.a Haftungsausschluss

Die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG haftet ausschließlich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit – auch bei ihr zurechenbarem Verhalten von gesetzlichen Vertretern sowie Erfüllungsgehilfen. Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG nur, sofern eine schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht vorliegt. Dabei ist die Haftung auf Ersatz des typischen vorhersehbaren Schadens begrenzt.

 

6.b Die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG haftet nicht für Datenverlust, Datenverfremdung oder -verfälschung bei der Übertragung der Daten und die mit diesen Vorfällen verbundenen Wiederbeschaffungs- bzw. Wiederherstellungskosten. Ebenfalls haftet die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG nicht für materielle oder immaterielle Schäden, die durch mangelnde Sicherheit der Datenübertragung bzw. durch Handlungen Dritter während der Datenübertragung verursacht werden.

 

6.c Verjährung von Schadensersatzansprüchen

Alle vertraglichen Ansprüche gegen die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG verjähren spätestens nach 12 Monaten nach Beendigung des Auftrags, soweit der Kunde zu diesem Zeitpunkt die anspruchsbegründeten Umstände kannte oder hätte kennen müssen.

 

6.d Missbrauch

Verstößt der Abonnent gegen vertragliche Verpflichtungen, insbesondere durch missbräuchlichen Abruf von Daten, Weitergabe der Daten an unbefugte Dritte, das missbräuchliche Weitergeben der vertraulichen Anmeldedaten (Kundennummer usw.), durch das Unterlassen oder die unvollständige Erfüllung der Meldepflichten oder das missbräuchliche Verwenden der von der Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG erteilten Auskünfte, begründet dies Schadensersatzansprüche der Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG gegenüber dem Abonnenten. Dies gilt auch für den Fall, dass die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG selbst von Dritten in Anspruch genommen wird.

 

7. Pflichten

7.a Vertraulichkeit

Der Abonnent verpflichtet sich, die im übermittelten Daten entsprechend der EU-DSGVO vertraulich zu behandeln, sie nicht an unbefugte Dritte weiterzugeben, anderen Personen daraus keine Auskunft zu geben und die darin enthaltenen Daten nicht zu veröffentlichen.

 

7.b Vorgaben und Auflagen

Der Abonnent verpflichtet sich, die Vorgaben und Auflagen sowie die Verordnung über das Schuldnerverzeichnis und der der EU-DSGVO einzuhalten und die Daten aus dem Schuldnerverzeichnis ausschließlich für eigene Zwecke und dafür zu benutzen, die Zahlungsfähigkeit von potenziellen Vertragspartnern sowie von Partnern bereits bestehender Vertragsverhältnisse zu überprüfen. Sollte der Abonnent Personendaten im E-Mailverkehr verschicken, müssen diese als passwortgeschütze Datei angehängt werden.

 

7.c. Auskünfte können nur unter folgenden Bedingungen erteilt werden (berechtigtes Interesse):

a) für Zwecke der Zwangsvollstreckung;

b) vor Vertragsabschluss, um gesetzliche Pflichten zur Prüfung der wirtschaftlichen Zuverlässigkeit zu erfüllen;

c) Forderungen, um wirtschaftliche Nachteile abzuwenden, die daraus entstehen können, dass Schuldner ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen;

d) für Zwecke der Strafverfolgung und der Strafvollstreckung;

f) zur Auskunft über ihn selbst betreffende Eintragungen.

 

Oder aber in Verbindung mit einer freiwilligen Einwilligungserklärung, dass Sie der betroffenen Person zum Ausfüllen und Unterschreiben vorlegen. Dieses Schreiben muss uns gleichzeitig mit Ihrer Anfrage auf Bonitätsüberprüfung zugehen. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Stichproben durchzuführen und von Ihnen zu diesem Zeitpunkt eine Glaubhaftmachung/Nachweis des berechtigten Interesses zu verlangen. Dies kann beispielsweise durch einen Kontoauszug/Kopie, Rechnung/Kopie, Mahnung/Kopie, Vertragsunterlagen/Kopie und Schilderung eines Sachverhalts stattfinden. Vergessen Sie auch nicht alle Bereiche, die für uns nicht relevant sind, vor Übermittlung zu schwärzen. Die Informationen dürfen nur für den Zweck verwendet werden, für den sie übermittelt worden sind; sie sind nach Zweckerreichung bzw. nachdem die gesetzlichen Anforderungen zur Aufbewahrung erfüllt sind, zu löschen bzw. datenschutzsicher zu vernichten.

 

8. Informationen zum Datenschutz nach EU-DSGVO

Die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG, verarbeitet Daten nur für den Zweck, für den sie übermittelt worden sind, sie gibt daraus keine weiteren Auskünfte und vernichtet diese nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Sie betreibt keine eigene Konsumentendatenbank und übermittelt auch keine Scorewerte von natürlichen Personen, auch wenn der Kooperationspartner diese grundsätzlich erstellt (s. Abschnitt 9). Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der bei der Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG gespeicherten Daten freiwillig gegeben haben, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu einem etwaigen Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten nicht berührt. Sollten Sie Einwände, Wünsche oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an die Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG, Grafenberger Allee 39, 40237 Düsseldorf, Tel.: 0211 686767, Fax: 0211 6798605, E-Mail: datenschutz@tueffers.de wenden.

 

9. Informationen zum Datenschutz nach EU-DSGVO unseres Kooperationspartners

Unser Unternehmen prüft regelmäßig in Fällen, in denen ein berechtigtes Interesse durch uns oder unsere Abonnenten vorliegt, die Bonität und/oder Adressaktualität von Neukunden, Bestandskunden und Schuldnern. Dazu arbeiten wir mit der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss zusammen, von der wir die dazu benötigten Daten erhalten.

 

Im Auftrage von Creditreform Boniversum teilen wir Ihnen bereits vorab dazu folgende Informationen gem. Art. 14 EU-DSGVO mit: Die Creditreform Boniversum GmbH ist eine Konsumentenauskunftei. Sie betreibt eine Datenbank, in der Bonitätsinformationen über Privatpersonen gespeichert werden. Auf dieser Basis erteilt Creditreform Boniversum Bonitätsauskünfte an ihre Kunden. Zu den Kunden gehören beispielsweise Kreditinstitute, Leasinggesellschaften, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen des Forderungsmanagements, Versand-, Groß- und Einzelhandelsfirmen sowie andere Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen liefern bzw. erbringen. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen wird ein Teil der in der Auskunftsdatenbank vorhandenen Daten auch für die Belieferung anderer Firmendatenbanken, u. a. zur Verwendung für Adress-Handelszwecke genutzt. In der Datenbank der Creditreform Boniversum werden insbesondere Angaben gespeichert über den Namen, die Anschrift, das Geburtsdatum, ggf. die E-Mailadresse, das Zahlungsverhalten und die Beteiligungsverhältnisse von Personen. Zweck der Verarbeitung der gespeicherten Daten ist die Erteilung von Auskünften über die Kreditwürdigkeit der angefragten Person. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO. Auskünfte über diese Daten dürfen danach nur erteilt werden, wenn ein Kunde ein berechtigtes Interesse an der Kenntnis dieser Informationen glaubhaft darlegt. Sofern Daten in Staaten außerhalb der EU übermittelt werden, erfolgt dies auf Basis der sog. „Standardvertragsklauseln“, die Sie unter folgendem Link: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32001D0497&from=DE einsehen oder sich von dort zusenden lassen können. Die Daten werden solange gespeichert, wie ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung notwendig ist. Notwendig ist die Kenntnis in der Regel für eine Speicherdauer von zunächst drei Jahren. Nach Ablauf wird geprüft, ob eine Speicherung weiterhin notwendig ist, andernfalls werden die Daten taggenau gelöscht. Im Falle der Erledigung eines Sachverhalts werden die Daten drei Jahre nach Erledigung taggenau gelöscht. Eintragungen im Schuldnerverzeichnis werden gemäß § 882e ZPO nach Ablauf von drei Jahren seit dem Tag der Eintragungsanordnung taggenau gelöscht.

 

Berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO können sein: Kreditentscheidung, Geschäftsanbahnung, Beteiligungsverhältnisse, Forderung, Bonitätsprüfung, Versicherungsvertrag, Vollstreckungsauskunft. Sie haben gegenüber der Creditreform Boniversum GmbH ein Recht auf Auskunft über die dort zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Soweit die über Sie gespeicherten Daten falsch sein sollten, haben Sie einen Anspruch auf Berichtigung oder Löschung. Kann nicht sofort festgestellt werden, ob die Daten falsch oder richtig sind, haben Sie bis zur Klärung einen Anspruch auf Sperrung der jeweiligen Daten. Sind Ihre Daten unvollständig, so können Sie deren Vervollständigung verlangen. Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten gegeben haben, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu einem etwaigen Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten nicht berührt. Sollten Sie Einwände, Wünsche oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Creditreform Boniversum wenden. Dieser wird Ihnen schnell und vertrauensvoll in allen Fragen des Datenschutzes weiterhelfen. Sie können sich auch über die Verarbeitung der Daten durch Boniversum bei dem für Ihr Bundesland zuständigen Landesbeauftragten für Datenschutz beschweren. Die Daten, die Creditreform Boniversum zu Ihnen gespeichert hat, stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, von Inkassounternehmen und von deren Kunden. Um Ihre Bonität zu beschreiben bildet Creditreform Boniversum zu Ihren Daten einen Scorewert. In den Scorewert fließen Daten zu Alter und Geschlecht, Adressdaten und teilweise Zahlungserfahrungsdaten ein. Diese Daten fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Scorewertberechnung ein. Die Creditreform Boniversum Kunden nutzen die Scorewerte als Hilfsmittel bei der Durchführung eigener Kreditentscheidungen.

 

Widerspruchsrecht:

Die Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten erfolgt aus zwingenden schutzwürdigen Gründen des Gläubiger- und Kreditschutzes, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten regelmäßig überwiegen oder dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Nur bei Gründen, die sich aus einer bei Ihnen vorliegenden besonderen Situation ergeben und nachgewiesen werden müssen, können Sie gegenüber der Creditreform Boniversum der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Liegen solche besonderen Gründe nachweislich vor, werden die Daten dort nicht mehr verarbeitet. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbe- und Marketingzwecke widersprechen, werden die Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.

 

Verantwortlich im Sinne des Art. 4 Nr. 7 EU-DSGVO ist die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss. Ihr Ansprechpartner in unserem Haus ist der Consumer Service, Tel.: 02131 36845560, Fax: 02131 36845570, E-Mail: selbstauskunft@boniversum.de. Den zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten: Creditreform Boniversum GmbH, Datenschutzbeauftragter, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss, E-Mail: datenschutz@boniversum.de.

 

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die beiden Parteien verpflichten sich, die unwirksame Bedingung durch eine solche zu ersetzten, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

 

11. Schlussbestimmungen

Alle vom Grundvertrag abweichenden Vereinbarungen oder Ergänzungen, Änderungen jeglicher Art sowie Vertragskündigungen bedürfen der Schriftform und der Zustimmung beider Seiten.

 

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Partner Düsseldorf.

 

    Impressum   

Angaben gemäß § 5 TMG:

 

Handelsauskunft Heinrich Tüffers GmbH + Co. KG

Grafenberger Allee 39

40237 Düsseldorf

 

Persönlich haftende Gesellschafterin:

Heinrich Tüffers Verlag GmbH

Grafenberger Allee 39

40237 Düsseldorf

 

Gesetzliche Vertretung:

Margret Tüffers-Tsamourtzis, Geschäftsführerin

Nikolas Tsamourtzis, Geschäftsführer

 

Kontakt:

Telefon 0211 686767

Telefax 0211 6798605

E-Mail: info [at] tueffers.de

 

Registereintrag:

Handelsregister des Registergerichts Düsseldorf unter der Registernummer HRA 2824

 

Steuer-ID:

Steuernummer 133 5715 1288

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE121279979

 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Nikolas Tsamourtzis, Anschrift und Kontakt w.o.a.

 

Bitte beachten Sie:

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

    Datenschutzerklärung   

Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist:

Heinrich Tüffers Verlag GmbH

vertreten durch die Geschäftsführer

Grafenberger Allee 39

40237 Düsseldorf

Tel.: +49 (0)211/686767

Fax: +49 (0)211/6798605

E-Mail: info(at)tueffers.de (allgemein)

 

 

 

1. Daten- und Kategorien der Daten, die verarbeitet werden

Folgende Daten werden zum Vertragspartner (Kunde), Zahlungspflichtiger verarbeitet:

· Daten zur Person (Name, Vorname, Titel, Anrede, Geschlecht, Geburtsdatum)

· Anschriftendaten

· Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse)

· Daten zur Zahlungsabwicklung und Zahlungsverhalten (Bankverbindung, Zahlweg)

· Korrespondenzdaten (Schriftverkehr)

 

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen

2.1. Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Kundendaten für die Vertragsanbahnung, -durchführung und Abrechnung Ihres Vertrages. Die Verarbeitung Ihrer eingegebenen Daten erfolgt also für den Zweck der Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

2.2 Ferner werden die Daten - soweit gewünscht - zum Zweck zur Zusendung von Informationen (Direktwerbung) genutzt. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt dann aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Direktwerbung.

2.3 Es kann zudem eine Bonitätsprüfung auf Grundlage des § 31 BDSG (neu) durchgeführt werden. Für die Prüfung werden Leistungen von Auskunfteien oder anderer Dritter in Anspruch genommen und zu diesem Zweck Ihre Daten an diese übermittelt bzw. bei diesen angefragt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten zu diesem Zweck erfolgt aufgrund eines berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der Erhebung der Daten zum Zwecke der Abwicklung von Zahlungen, der Bewertung der Zulässigkeit von Zahlarten und der Vermeidung von Zahlungsausfällen.

 

3. Kategorien von Empfängern, denen die Daten weitergegeben werden können

Innerhalb des Unternehmens erhalten die Stellen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen. Das gilt auch für eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen. Empfänger personenbezogener Daten sind Dienstleister zur Abwicklung von Versandleistungen und nötigenfalls IT-Dienstleister. Mit diesen Dienstleistern haben wir entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen. Ferner erhalten Auskunfteien und Inkassobüros (bei Forderungen) personenbezogene Daten. Bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten auch Ermittlungsbehörden sein.

 

4. Dauer der Speicherung der Daten

Personenbezogene Daten werden gelöscht, wenn das Vertragsverhältnis beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen. Dabei handelt es sich unter anderem um Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Das bedeutet, dass diese spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, in der Regel 10 Jahre nach Vertragsende, gelöscht werden.

 

5. Ihre Rechte als Betroffener

5.1 Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang des Art. 15 DSGVO zu erhalten. Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adressen stellen.

5.2 Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten: Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten. Wenden Sie sich hierfür bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen.

5.3 Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, unter den in Art. 17 DSGVO beschriebenen Voraussetzungen von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Voraussetzungen sehen insbesondere ein Löschungsrecht vor, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, sowie in Fällen der unrechtmäßigen Verarbeitung, des Vorliegens eines Widerspruchs oder des Bestehens einer Löschungspflicht nach Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaates, dem wir unterliegen. Zum Zeitraum der Datenspeicherung siehe im Übrigen Ziffer 4 dieser Datenschutzerklärung. Um Ihr Recht auf Löschung geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen.

5.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zwischen dem Nutzer und uns umstritten ist, für die Dauer, welche die Überprüfung der Richtigkeit erfordert, sowie im Fall, dass der Nutzer bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung verlangt; ferner für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, der Nutzer sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt sowie, wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen uns und dem Nutzer noch umstritten ist. Um Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen.

5.5 Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten. Um Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktadressen.

 

6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Das umfasst auch das Recht zum Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken und Marktforschungszwecken. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung

von Rechtsansprüchen dient.

 

7. Beschwerderecht

Sie haben ferner das Recht, sich bei Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde (Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf ) zu wenden.

 

8. Kontakt

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zu unserem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten haben oder möchten Sie die unter Ziffer 6 und 7 genannten Rechte als betroffene Person ausüben, wenden Sie sich bitte an die oben genannten Kontaktadressen.

 

9. Änderungen dieser Datenschutzinformation

Neue Technologien und veränderte rechtliche Anforderungen können eine Änderung dieser Datenschutzinformation erforderlich machen. Die jeweilige aktuelle Version dieser Information finden Sie hier:

 

 

    Haftungsausschluss   

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.